Atmung

Basis für alle Trainingsziele bis hin zu einem natürlich harmonischen Schwung-Gefühl.

Körper-bewusstsein

ist ein positiver Neben-Effekt von Pilates und lässt Sie Ihren Körper besser und schneller ansteuern.


Beweglichkeit

Schützt vor Verletzungen und bildet die Basis für ein konstantes, genaues und kraftvolles Golfspiel.

Stabilität

Aus dem Boden bis zum Schlägerkopf - ermöglicht den verlustfreien Transport von Energie.


Balance

Verbessert die Anpassungsfähigkeit an Spielsituationen - Schwünge werden konstanter.

Funktionalkraft

Dyn. Kraftübungen verbinden Schnittstellen aller Bewegungs-Ebenen eines Golfschwungs. 


Schnellkraft

Hier trainieren Sie Weite. Basis ist eine gute Fitness in den oben genannten Trainingszielen.

BewegungsWeite

Der Radius erweitert sich und somit werden höhere Schlägerkopf-Geschwindigkeiten erreicht.


Haltung

Basis für sauberes und damit auch gesundes Golfen. Erhöht Ihre Präsenz auf dem Platz und im Alltag.

Ökonomie

So wenig wie möglich und so viel wie nötig. Fördert Schwung-Präzision und beugt Verspannungen vor.


Prophylaxe

LWS, Handgelenke, Ellenbogen, Schultern, Hüften ... Schützen Sie Ihre Schwachstellen.

Nach der Reha

... können Sie mit Pilates Golf weiter aufbauen und sich auf Ihr Spiel gut vorbereiten.